Dänemark

Website Drejby Strand Camping

Der Campingplatz liegt etwa 80 km von Flensburg in Südjütland. Die phantastische Lage des Platzes, der direkt an der Ostsee liegt, erlaubt über Treppen einen schnellen und direkten Zugang zum Meer. Der Platz ist sehr gepflegt und verfügt über ein hochmodernes, sehr sauberes Sanitärgebäude.Toilettenkabinen mit Waschbecken und Händetrockner, mehrere großzügige Familienduschen mit jeweils 2 Duschen und das gesamte Gebäude ist mit einer Fußbodenheizung ausgestattet. Das Duschen wird, wie einige andere Leistungen, über ein Chipkartensystem abgerechnet ( 3 Minuten duschen kosten 5 DKR ca. 0,70 Cent). An der Rezeption kann problemlos Geld getauscht werden, auch im Supermarkt ist eine Bezahlung in Euro möglich. Bei Abreise können noch vorhandene DKR in Euro wieder eingetauscht werden (selbst Münzen! ).

Viele Parzellen des Platzes sind dem manchmal heftigem Ostseewinden ausgesetzt und das nutzen viele Kite und Boardsurfer. Eine Surfschule ist direkt vor Ort.

Der Supermarkt könnte eine etwas größere Auswahl an Lebensmitteln haben, das Sortiment ist etwas spärlich.

Das gesamte Personal des Platzes spricht perfekt deutsch, ist hilfsbereit und sehr freundlich.

Der Campingplatz liegt etwas abseits der vielen kleinen malerischen Orte, ist sehr ruhig gelegen und wirklich wunderschön angelegt. Für einen größeren Einkauf, die Fahrt zur Tankstelle oder zum Geldautomaten einer Sparkasse müssen schon 10 km Fahrt in Kauf genommen werden. Die nächste größere Stadt ist Sonderborg mit Fußgängerzone, vielen Geschäften, Yachthafen, Sehenswürdigkeiten, Schlössern, einer Bastion am Hafen, Museen u.v.m.

 

Unser Fazit: sehr empfehlenswert! Allerdings war es im Monat Mai noch nicht sehr voll dort, aber wenn die Schulferien in Hamburg und Schleswig-Holstein oder Niedersachsen beginnen ist wohl etwas mehr los und auch etwas enger in den Parzellen. Und noch ein Tipp: Nahrungsmittel, Getränke und vor allem Genussmittel, wie Alkohol und Tabak haben schon einen höheren Preis als in Deutschland...bitte ausreichend für den eigenen Gebrauch mitnehmen!

Auf jeden Fall hat uns der Platz und die dänische Küstenlandschaft wunderbar gefallen! Ein Besuch lohnt sich...

Bilder von unserer Reise gibt es unter dem Link "Fotos"

 

2019 Vejers Strand Camping:

Ein sehr schöner CP in mitten der Dünenlandschaft in direkter Nähe des kilometerlangen Nordseestrandes . Von Vejers aus darf man sogar mit dem Auto oder Wohnmobil den Strand in diesem Abschnitt befahren, was wir allerdings in der heutigen Zeit nicht unbedingt toll finden. Von diesem Platz aus bieten sich lange Rad und Wandertouren durch die wunderbare Dünen-Wald und Heidelandschft an. Ein unbeschreiblich schönes Gebiet. Hier machten wir ausgiebige Radtouren und sahen kaum einen Menschen. Allerdings befindet sich in unmittelbarer Nachbarschaft ein militärisches Übungsgelände, und das ist nicht klein. Während den Manövern ist das Betreten verboten (Warnleuchten, Absperrungen und Wachposten weisen darauf hin). Wenn keine Übungen stattfinden darf das Gelände tatsächlich betreten werden, allerdings sollte man hier nichts von militärischen Hinterlassenschaften wie Munitionsreste anfassen oder mitnehmen. Das ist übrigens auch verboten. Von den Schießübungen bekamen wir nicht viel mit, diese hielten sich im Rahmen und Nachts war hier keine Tätigkeit.

Der Campingplatz hat zwar alte Sanitäranlagen, aber diese waren ok. Auch ein Minimarkt ist vorhanden. Als wir im September 2019 hier waren, erfuhren wir das der Platz verkauft wurde und neu gestaltet wird. Auf jeden Fall fahren wir hier mal wieder hin, es hat uns sehr gut gefallen!

 

Webseite von Vejers-Strand Camping