Niederlande

Website von Texelcamps

Im September besuchten wir für eine Woche den Campingplatz Kogerstrand auf der westfriesischen Insel Texel, der größten Insel im Wattenmeer.

Die Fähre fährt alle 20 Minuten, Reservierungen sind selbst mit großen Gespannen nicht notwendig. Die Schiffe haben eine sehr große Ladekapazität und erreichen die Insel in 20-25 Minuten.

Der Preis betrug für 2 Personen und dem kleinen Wohnwagen ca 75 Eur. Hin und Rückfahrt. Der Preis berechnet sich aus der Länge des Gespanns.

 

Der Campingplatz besticht durch seine einmalige Lage wie man sie kaum irgendwo findet, denn er liegt mitten in den Dünen, direkt am Nordsestrand und verfügt über eine Kapaziät von ca.1000 Stellplätzen. Viele der Plätze sind für Zelte vorgesehen, die inmitten zwischen hohem Graß und Büschen liegen und jede Menge Privatsphäre bieten.

Durch die vielen bewachsenen Hügel bemerkt man kaum, dass es hier so viele Plätze gibt. Um die Dimension einmal zu beschreiben: Für einen Rundgang über den Platz benötigt man ca 90 Minuten.

Autos sind auf dem Platz nicht erlaubt und müssen nach dem Be-und Entladen auf einen großen Parkplatz abgestellt werden. Es ist nur nach Rücksprache mit der Rezeption möglich das Auto zwischendurch auf dem Campingplatz zu bewegen. So ist es uns passiert, das wir schon einen Tag vor Abreise das Vorzelt abgebaut, alles nicht mehr benötigte zusammengepackt haben und dann kamen wir mit dem Auto nicht durch die Schranke. Die Parkkarte gilt nur für den jeweiligen An-und Abreisetag. Wir haben im übrigen das Auto nicht einen Tag während unseres Aufenthaltes benutzt.

Es ist aber möglich, sich bei der Rezeption einen großen Handkarren kostenlos auszuleihen mit dem alles zum Auto transportiert werden kann. Und aus diesem Grunde ist es auch sehr ruhig dort. Kein ständiges hin und her gefahre von Fahrzeugen und sehr sicher für spielende Kinder.

Es gibt aber auch einges zu bemängeln und das wäre die Anzahl oder Kapazität der Sanitärgebäude. Es gibt veraltete kleine und etwas neuere, größere dort. Die kleinen Sanitärgebäude sind bestimmt schon 40-50 Jahre alt, etwas klein, aber sind im letzten Jahr renoviert worden. Die größeren Häuser waren völlig ok was die Austattung und Sauberkeit betrifft. Der Zugang ist hier nur mit einer Chipkarte möglich, die jeder Gast bei Ankunft erhält. In der Hauptsaison kann es allerdings bei der Benutzung der Gebäude zu Engpässen und Wartezeiten kommen.

 

Auf dem gesamten Platz gibt zwar eine schöne große Bar, aber keinen Supermarkt! Die Frühstücksbrötchen können an der Rezeption für die ganze Woche vorbestellt werden und werden dort auch abgeholt. Für den etwas größeren Einkauf befindet sich hinter dem 2.Deich zum Landesinneren, etwa 1km entfernt, die Gemeinde De Koog. Zwei große Supermärkte gibt es hier und sehr viele Restaurants, Bars, Musikkneipen sowie sehr viele Geschäfte. Abends ist in der Fußgängerzone schon richtig was los und auch Partygänger kommen auf ihre Kosten!

Die Geräuschkulisse ist aber nicht bis zum Campingplatz zu hören, hier hörten wir nur die Brandung des Meeres.

 

Camping Kogerstrand verfügt auch über einen eigens für Jugendliche eingerichteten sehr großen Zeltbereich mit eigener Rezeption auf einem etwas abgelegeren Terrain - was auch sehr gut gelungen ist!

Vom Platz bieten sich ausgiebige Touren in die wirklich einmalige Landschaft der Insel an. Ob Rad-oder Wandertouren auf einsamen Wegen, oder Spaziergänge am Strand und durch das Naturschutzgebiet (Achtung, hier ist das Rad fahren strikt untersagt!), auf dieser Insel ist Langeweile ein Fremdwort.

 

Unser Fazit: Ein superschön gelegener Platz direkt am Meer und mitten in den Dünen. Sehr freundliches und hifsbereites Personal mit sehr guten deutschen Sprachkenntnissen. Die landschaftliche Lage und die Insel bieten Erholung pur! Wir waren trotz der o.g. Unannehmlichkeiten fasziniert von diesem Campingplatz mitten im Naturparadies!

 

 

Der beste Platz in Süd Zeeland: Strandcamping Groede!

Wir waren im September 2014 zum ersten mal auf dem Campingplatz Groede und waren sofort begeistert. Es fing schon mit der großen Freundlichkeit in der Rezeption an. Wir konnten dann in aller Ruhe einen geeigneten Platz aussuchen. Man muss schon sagen, dass die Stellplätze sehr großzügig angelegt sind. Sehr saubere Sanitäranlagen, sehr gute Gastronomie und Einkaufsmöglichkeiten. Ich kann diesen Platz, der gleich hinter dem Deich liegt nur mit 2 Worten beschreiben: unbeschreiblich schön! Wer hier herkommt, der kommt mit Sicherheit wieder! Allerdings sollte man auf keinen Fall Fahrräder zu Hause lassen, denn von hier aus bieten sich kilometerlange Radtouren auf sehr gut ausgebauten Wegen an. Für Kinder jeden Alters wird hier alles geboten. Tolle Spielmöglichkeiten, Ballspielplätze, Trampolins, Riesenlufthüpfkissen uvm. Und für Ruhesuchende und Naturliebhaber bieten sich hier auch tolle Möglichkeiten. Wir waren zu zweit dort und haben uns prächtig erholt. Stradcamping Groede: Wir kommen bald wieder!
2015 waren wir wieder für 2 Wochen im Hochsommer dort und es war wieder traumhaft schön. Wir haben auch das Restaurant getestet und waren von der Freundlichkeit des Personals und den Speisen, die wirklich nicht überteuert waren, sehr zufrieden.

 

Website vom Strandcamping Groede