Seit dem Sommer 2004 sind wir Camper. Angefangen sind wir damals mit nur einem kleinen Zelt, einer großen Luftmatratze, einem Einflammencampingkocher, 2 Tassen für den löslichen Kaffee und 2 Kochtöpfen. Es war schon sehr abenteuerlich, wie man sich so behelfen kann. Aber uns hat dann das Fieber gepackt und wir wollten immer weiter weg und etwas von der Welt sehen. Unsere Ausrüstung wurde nach und nach immer größer und passte kaum noch in das kleine Auto hinein. Den kleinen Twingo tauschten wir dann in einen Van ein. Und dann gings los: Etwas mehr Komfort konnte auch nicht schaden (wir sind ja auch keine 25 mehr) und im Jahr 2008 hatten wir uns einen Wohnwagen zugelegt. Wie toll, mit Bett, Toilette, viel Stauraum, beheizt und alles was man sich vorstellen kann.Sogar ein Vorzelt war dabei....das mittlerweile ist auch mit einer Heizung ausgestattet ist! Zuerst hatten wir einen 7,50 Meter langen Hobby Prestige, weil ja die Kinder noch mitgefahren sind. Und nun sind wir nur noch zu zweit unterwegs und besitzen einen Eriba Triton GT von Hymer (ein irres Teil). Nun mag der eine oder andere denken: So einen kleinen Wohnwagen?  Richtig, nur zum Schlafen, um die Toilette zu benutzen und zum Kochen. Aber der hat alles was wir brauchen, schaut euch mal die Bilder unter dem "Link" ..unser Eriba.. und auch den Link "Historie" an...da ist immer noch ein Hauch von Nostalgie der 60er Jahre zu spüren und wie damals...ein tolles Campinggefühl! 

 

Wir mögen keine überfüllten Strände oder Pauschalurlaube, keine morgendlichen Schlachten um die besten Plätze am Pool ( dann könnten wir auch im Nettebad, unserem hier in Osnabrück größtem Freibad Urlaub machen) , keine Kleiderordnung, wir wollen morgens aufstehen wann wir wollen, im Badedress frühstücken oder zu Abend essen und die Uhrzeit des Tages einfach vergessen. Das ist für uns die wahre Erholung vom beruflichen Alltagsstress

 

Auf den folgenden Seiten möchten wir über unsere Reisen mit "Hertha", so heißt unserer rollendes Heim, berichten. Plätze bewerten und euch mitteilen wo sich ein erholsamer Urlaub lohnt.